RSS-Feed

kiwi’s column 8 – die australienkolumne

29. September 2010

Es ist wieder soweit: Heidi Klum macht sich in unserem Land zum nicht mehr zählbar wiederholten Male auf die Suche nach „Germany’s Next Topmodel“. Währenddessen hat man sich in Australiens Hauptstadt Sydney bei genau solch einem Event einem der peinlichsten TV-Momente der Geschichte ausgesetzt gesehen: Bei der Live-Show von „Australia’s Next Top Model“ am 28. September im Luna Park wurde die falsche Teilnehmerin zur Gewinnerin gekürt.  Bis der Fehler auffiel, dauerte es… Live is live. Anscheinend war längere Zeit keinem, weder der Moderatorin noch den Machern hinter den Kulissen – und da sitzt sicher auch nicht nur einer! – aufgefallen, dass da die Falsche ihre Dankesrede hielt. Ups! Schade, dass das nun bei uns nicht passieren wird, denn da werden sie jetzt besonders aufpassen. Aber wir werden sicher auch was zum Lachen haben, denn unsere Heidi ist ja bekanntermaßen die schlechteste Live-Moderatorin der Welt…

Australien kann sich aber zum Ausgleich für das Debakel über VIP-Zuwachs freuen: Orlando Blooms Kind soll Australier werden. Wer war das jetzt wieder? Ach ja, der Schöne aus „Fluch der Karibik“. Der Hollywood-Star und seine Topmodel-Frau Miranda Kerr haben beschlossen, ihr – mit Sicherheit wunderschönes – Kind in Australien zur Welt kommen zu lassen. Vielleicht in ein paar Jahren auch Anwärter für „Australia’s Next Top Model“. Denn bis dahin wird sich das Format sicher halten, immerhin geht die Sendung in Deutschland ins 5. Jahr, in Australien ins 6. Jahr und in Amerika sogar schon ins 8. Produktionsjahr. Für Nachwuchs wird also gesorgt.

Ein weit erwähnenswerteres Thema wird da von dpa gemeldet: Demonstranten legten den größten Kohlehafen der Welt in Newcastle an der australischen Ostküste lahm – aus Protest gegen die hohen Emissionen der Kohleindustrie. Die Polizei nahm daraufhin 45 Menschen fest. Die Demonstranten brachen am Morgen in das Terminalgelände ein, kletterten auf Maschinen und Kräne und entrollten Transparente. Der Grund: Australien erzeugt 86 Prozent seiner Energie mit Kohle. Der größte Kohleexporteur der Welt gehört auch zu den größten Klimasündern der Welt. Trotzdem soll der Hafen in Newcastle weiter ausgebaut werden und bis 2013 seine Exportkapazität auf 180 Millionen Tonnen erhöhen. Da müssten doch eigentlich sogar wir auf die Barrikaden gehen!

Herzliche Grüße
Eure Kiwis

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben