RSS-Feed

Nachbarschaftsnachrichten: Neuseeländisches Forscherteam sucht nach Deo für Vögel

28. September 2010

Neuseeland besitzt eine ganze Menge eingeschleppter Raubtiere. Da die heimischen Vögel einen ganz besonderen, angeblich strengen Geruch besitzen, sind sie eine leichte Beute für die Tiere vom Kontinent. Der neuseeländische Forscher Jim Briskie und sein Team von der Universität in Canterbury haben nun drei Jahre lang Zeit, die Gerüche neuseeländischer Vögel im Vergleich zu kontinentalen zu untersuchen. Begonnen hatte Briskies Interesse, als er hörte, dass Leute den Geruch von Kiwis als pilzig beschrieben und Eulenpapageien angeblich wie muffige Geigenkästen riechen sollten. 330.000 Euro hat das Forscherteam von der Regierung für ihre Arbeit bekommen. Da bleibt doch die Frage, wie sinnvoll ein solches Untergangen ist. Denn weniger der starke Geruch als die Flugunfähigkeit der Vögel macht sie zu leichten Zielen. Ein karer Fall von verschleuderten Staatsgeldern…?

Eine Reaktion zu “Nachbarschaftsnachrichten: Neuseeländisches Forscherteam sucht nach Deo für Vögel”

  1. anonymousam 3. Februar 2011 um 14:06 Uhr

    Nachbarschaftsnachrichten: neuseeland erfindet deo fur vogel.. Ho-o-o-o-t :)

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben