RSS-Feed

Pullover für Pinguine

27. Februar 2012

Im Phillip Island Rehabilitation Centre bei Melbourne bekommen die Pinguine Pullover angezogen. Komisch? Das finden die Betreiber gar nicht. Denn der Pullover hat einen positiven Effekt: Er rettet den Tieren das Leben. Mehr als 1.000 Pullover liegen in den Lagern des Rehabilitation Center. Im Fall einer Ölverschmutzung werden gebraucht: Die mit dem Öl verseuchten Tiere werden mit dem Pullover erst einmal gewärmt und können sich erholen. Als zweiten Vorteil bieten die Sweater die Sicherheit, dass die Pinguine sich nicht das Fell zu putzen versuchen und sich dabei vergiften.

Die Pullis stammen von Tierfreunden aus aller Welt, die fleißig stricken. Dadurch hat das Rehabilitation Center in Melbourne so viele Pullis zur Verfügung, dass sie sie bei Ölkatastrophen in anderen Giebeten ausleihen, so geschehen bei der Havarie der „Rena“ in Neuseeland. Beim letzten Ölunfall nahe Phillip Island konnte durch die Behandlung mit den Pullovern 97 Prozent der gut 400 betroffenen Pinguine geholfen werden.

Die Idee, passende Pullover zu stricken, kam, nachdem man zu Beginn der Behandlung der betroffenen Vögel normale Kleidungsstücke verwendet hatte, die sich die Tiere immer wieder selbst auszogen. Dann fand eine Mitarbeiterin vor 14 Jahren eine Anleitung für Pullis für Seevögel (wo das?) und machte ein Muster und eine Anleitung, die auch heute noch benutzt wird. Die Anleitung ist zu finden auf der Webseite unter http://german.visitmelbourne.com/phillipisland. Wer also Spaß am Stricken hat, kann gleichzeitig was Gutes tun. Informationen zu Phillip Island und seinen Pinguinen findet ihr unter www.penguins.org.au

Eine Reaktion zu “Pullover für Pinguine”

  1. […] http://kiwisinaustralien.de/2012/02/pullover-fur-pinguine/ […]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben