RSS-Feed

Buchtipp: Geschichten über Australien

8. April 2012

„Australien – Buschgeschichten. Mythen, Land und Menschen“ ist eine Sammlung von Aufsätzen und Reiseberichten unterschiedlicher Autoren und reicht von den 1980er Jahren bis in die heutige Zeit.

Wer über eine Reise nach Australien nachdenkt und sich evtl. schon vorher mit dem Kontinent auseinandersetzen will, der ist mit diesem Buch gut bedient. Hier werden Australiens unterschiedlichste Seiten beschrieben. Es geht um das einsame Leben der Farmer oder der Bergarbeiter, die für uns so fremd klingenden Schul- und Erziehungssysteme im Outback, das städtische Leben in den Metropolen. Dieses Buch bietet aber keine Beschreibung aus der Metaebene, wie es Reiseführer oft machen, sondern erzählt von den Geschichten der kleinen Leute.

Der erste Teil beschreibt die Solidarität der Australier, vor allem wenn es um das einsame Leben im Outback geht. Anschaulich erfährt man, wie die dort Lebenden für die wenigen Vergnügungen Hunderte von Kilometer reisen und wie es gelingt, die weit von jeglicher Zivilisation lebenden Kinder zu unterrichten. Der zweite Teil befasst sich mit dem Thema Bergbau. Die meist unterirdischen Schätze werden in den abgelegensten Gegenden abgebaut, was auch bedeutet, dass die Bergbauer und ihre Familien sich mit den Gegebenheiten der Abbaugebiete abfinden müssen. Der dritte Teil handelt von den Aborigines und deren Geschichte. Es geht um Schönes wie ihre Mythen, aber auch um Schlimmes wie den Landraub durch die Weißen oder die Rolle, die der Alkohol spielt.Außerdem geht es noch allgemein um Kultur und Geschichte Australiens. Hier wird noch einmal gezeigt, was man von und in Australien erwarten kann.

Georg Beckmann: Australien
Buschgeschichten. Mythen, Land und Menschen
ISBN 978-3-86040-170-5
160 Seiten
18,90 EUR

Das Buch gibt es im Handel, z.B. bei amazon.de

und als E-Book für 8,95 EUR, z.B. bei amazon.de

Georg Beckmann Australien

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben