RSS-Feed

Geheimtipps

Geführte Shopping-Touren in Brisbane

1. November 2012

Die Australier kommen auch immer wieder auf neue Ideen: Statt geführter Stadtrundfahrten gibt es in Brisbane jetzt geführte Shoppingtouren. Damit der Modeholic auch auch ja mit den neuesten Trends mithalten kann, werden Interessierte seit Neuesatem von „Shop in Style Escape“ durch die Läden angesagter Designer und Boutiquen geschickt. Drei verschiedene Spaziergänge werden angeboten, jeweils in einer Länge von drei Stunden.Es gibt sogar eine „Master Class“, eine Meisterklasse, mit dem Schwerpunkt auf die jeweils eigene Persönlichkeit, bei der ein Experte in einem persönlichen Gespräch erklärt, welche Kleidung, Farben und sogar welcher Duft am besten zu einem passt. Damit man währenddessen nicht verhungert, macht man auch an kulinarischen Stationen Halt.

Die Kosten belaufen sich bei jeder der drei Touren auf 80 Euro pro Person, mit maximal 10 Teilnehmern in einer Gruppe.Neben Brisbane bietet „Shop in Stye Escape“ diese Führungen auch in Sydney an und weitere sollen in Melbourne folgen. Na dann: Viel Spaß!

Falls jemand nähere Informationen braucht, kann er unter www.shopinstyleescape.com nachschauen.

Französisches Filmfestival in Australien

10. März 2012

Auch 2012 lädt das French Film Festival in Australien zu Besonderheiten des französischen Films des letzten Jahres ein. Bereits im 23. Jahr wird das Festival in sechs verschiedenen Städten gefeiert. Noch bis zum 25. März kann man in Melbourne und Sydney die Auswahl der Filme sehen, in Brisbane und Canberra beginnt das Festival am 14. März, in Adelaide am 20. März und in Perth am 21. März.

Von Klassikern wie „Die letzte Métro“ mit Gerard Depardieu und Cathérine Deneuve aus dem Jahr 1980 über Kinderfilme wie der Neuverfilmung von „Der Krieg der Knöpfe“ bis hin zu politischen Filmen wie z.B. über den Aufstieg von Nicolas Sarkozy, der in „La Conquête“ beschrieben wird, findet hier der Kinobegeisterte 45 Filme aus jedem Genre.

Der Veranstalter, Alliance Française, wurde bereits 1883 gegründet und ist eine unabhängige Non-Profit-Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die französische Sprache und Kultur in der Welt verbreiten. Letztes Jahr kamen 130.000 Besucher zu dem Festival, das sich zu einem der wichtigsten Filmevents in Australien und zum größten Festival des französischen Kinos außerhalb Frankreichs gemausert hat.

Lieblingsorte auf www.nothinglikeaustralia.com

20. Dezember 2011

Eine wunderbare Idee: Auf der Internetseite www.nothinglikeaustralia.com haben über 30.000 Australier Fotos ihrer Lieblingsorte gepostet. Die kann man sich anschauen und sich dabei inspirieren lassen. Auf der Seite öffnet sich eine Karte von Australien, die voll ist mit Fotos. Man kann einfach rumstöbern, zu jedem Foto gibt es eine Kommentar. Außerdem bietet die Karte noch Videos, Übernachtungstipps und weitere Informationen über den Kontinent. Eine großartige Seite, die Spaß macht, weil sie von einfachen Reisenden und Ansässigen mitgestaltet wurde.

Horror-Tourismus führt auch nach Australien

19. Oktober 2011

Halloween steht vor der Tür und auf der Suche nach einem neuen Kick bieten Veranstalter Reisen zu den schaurigsten Orten der Welt an. In Japan kann man im Aokigahara Wald die Stelle besichtigen, an der sich seit den 1950er Jahren mehr als 500  Menschen umgebracht haben, Besichtigung der Schlingen eingeschlossen. Im mexikanischen Isla de las Munecas hat ein von einem toten Mädchen heimgesuchter Mann tausende von Puppen in den Bäumen und Sträuchern aufgehängt, bis er selbst im selben Kanal wie das tote Mädchen ertrank. Die Puppen hängen immer noch. Auch Australien bietet solch ein Ziel: das Beechworth Lunatic Asylum, eine psychiatrische Anstalt in Beechworth, Victoria. Zwischen 1867 und 1995 war es eine der größten Irrenanstalten Victorias und beherbergte bis zu 1200 Patienten auf einmal. 9000 der Insassen sind hier verstorben und sollen noch heute in den Gängen herumspuken. Für den Kick gibt es jeden Abend Geistertouren durch das Anwesen, die den Besucher mit gruseligen Geschichten von mittelalterlichen Behandlungsmethoden in die richtige Stimmung versetzen. Das morbideste Ziel bieten allerdings die Amerikaner an: Dort kann man im Lizzie Borden Bed & Breakfast in Fall River, Massachusetts, an der Stelle übernachten, wo die Axt-Mörderin Lizzie Borden 1892 ihre Eltern mit einer Axt zerstückelt hat und die Leichen gefunden wurden. Uäh!

Bäckereien in Australien – endlich wieder richtiges Brot!

11. Juni 2011

Im Urlaub richtiges Brot, wer vermisst das nicht? In keinem anderen Land wird man fündig, wenn es um unser deutsches Brot geht. Oder doch? Gerade in Australien gibt es einige Auswanderer, die damit eine Marktlücke gefüllt haben. Für Reisende also hier ein paar Adressen:

South Australia

Berents German Hot Bread Shop
117 Henley Beach Road
Mile End SA 5032

Victoria

Luneburger Bakery
Shop LG 13 Lower Ground, Melbourne Central Shopping Centre
316 Elizabeth Street, Melbourne VIC 3000
www.luneburger.com.au

New South Wales

Luneburger Bakery
Shop 72 Lower Ground, Queen Victoria Building
455 George Street, Sydney NSW 2000

Shop G52B Ground Level, Wynyard Centre
301 George Street, Sydney NSW 2000

Shop H12 Lower Ground, Wynyard Centre
301 George Street, Sydney NSW 2000

Shop 14A2 Ground Level, Henry Deane Plaza
14 Lee Street, Sydney NSW 2000
www.luneburger.com.au

Simply German Small Goods
1442 Pittwater Road, North Narrabeen NSW 2101

Bread Gallery
55 Larra Street, Yennora NSW 2161

Queensland

Wolf’s German Bakery
Shop 6, 205 Weyba Rd, Noosaville QLD 4566

Cafe Beethoven
Grafton Street, Cairns QLD 4870

Western Australia

The Bread Expert
71B Regents Park Road, Joondalup WA 6027
www. bread-expert.com.au

Big Rock Bread
27 McLachlan Road, Yellingup WA 6282
http://www.tastesofwa.com.au

Tasmania

The Brezel Backerei
Shop 15/ Russell Cres, Sandy Bay TAS 7005

Guten Appetit!

The Brezel Backerei

Neue Website bietet Hilfe bei Jobsuche in Australien

5. Juni 2011

Eine neue Webseite bietet Jobsuchenden, die in Australien einen Neuanfang starten wollen,  eine praktische Hilfestellung. „Jobsuche Australien“ befasst sich mit allen Themen, die für einen Arbeitssuchenden von Nutzen sind: Stellenangebote, Tipps zu Bewerbungsstrategien, Unterschiede zwischen deutschem und australischem System, Gehälter, Visum etc. Gern gesehen sind auch eigene Erfahrungsberichte.  Mehr Informationen findet Ihr unter www.jobsuche-australien.de

Festivals in Melbourne

24. Mai 2011

Der australische Winter steht vor der Tür und Melbourne zeigt, dass es zu Recht eine der trendprägendsten Städte Australiens ist: Das renommierte Melbourne International Jazz Festival lädt interessierte Besucher vom 4. bis 13. Juni zu Konzerten von australischen und internationalen Musikern ein. Es gilt als das bedeutendste Jazzfestival Australiens, auf dem in diesem Jahr über 400 Musiker auf 120 Veranstaltungen spielen – 64 der Konzerte sind übrigens kostenlos.

Kurz darauf findet das Melbourne International Film Festival statt,  das vom 27. Juli bis 7. August ebenfalls zum Federation Square einlädt. Das Festival feiert 2011 sein 60jähriges Bestehen und ist damit eines der ältesten Filmfestivals der Welt. Den Besucher erwarten Filmpremieren und Kultfilme aus über 50 Ländern, ergänzt von den nicht wegzudenkenden Partys und Special Events, die natürlich zu jedem Filmfest gehören. 

Infos zum Melbourne International Jazz Festival unter www.melbournejazz.com

Infos zum Melbourne International FilmFestival unter www.miff.com

Favorit bei den Oscars: „The King’s Speech“

22. Februar 2011

Albert ist der zweite Sohn des britischen Königs George V. Von Kindheit an wird er aufgrund seines Stotterns gehänselt. Eine öffentliche Ansprache zur British Empire Exhibition 1925, die erstmals per Hörfunk übertragen wird, wird für Albert zum Fiasko. Mit seiner Frau Elizabeth sucht er deshalb den australischen Sprachtherapeuten Lionel Logue auf, der ihm über seine Unzulänglichkeiten hinweghelfen soll. Als sein Bruder König Edward VIII. abdankt, um die Bürgerliche Wallis Simpson heiraten zu können, wird Albert König. Nun muss er zeigen, was er bei Logue gelernt hat. Doch in der Zwischenzeit hat er sich mit dem Australier zerstritten…

Colin Firth gewann bereits den Golden Globe als bester Darsteller für seine Interpretation von König George VI. Nun ist er auch noch für den Oscar nominiert. Mit insgesamt 12 Nominierungen geht der Film „The King’s Speech“ als Favorit in das Rennen um die begehrteste Filmauszeichnung der Welt. Nominierungen gab es in den Kategorien Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller (Colin Firth), Beste Nebendarstellerin (Helena Bonham Carter als Alberts Ehefrau Elizabeth), Bester Nebendarsteller (Geoffrey Rush als Lionel Logue), Bestes Originaldrehbuch, Bester Schnitt, Beste Kamera, Beste Kostüme, Bestes Szenenbild, Beste Filmmusik, Bester Ton.

The Kings Speech Poster © imdb.com

Bild © Senator Film Verleih über www.imdb.com

Neue Broschüre zum „Sunshine State“ Queensland

4. Dezember 2010

Die Internetseite Australien-Info hat eine neue 16-seitige Broschüre zum Thema Queensland ins Netz gestellt. Darin findet man kurze, aber gut gemachte Berichte zu verschiedensten Themen, die einen Queensland-Besucher interessieren könnten: z.B. Selbstfahrertouren wie der Great Tropical Drive, die Pacific Coast Touring Route u.ä., Infos zu den Themen Queensland mit dem Zug, Backpacking, Tauchen und Schnorcheln und Begegnungen mit australischen Ureinwohnern. Außerdem enthält das Heft auch Insider-Tipps und eine Vielzahl von Links. Für Reisende in diese Richtung sicher ein guter Wegweiser. Tipp zum Runterladen: Australien-Info nennt das Heft leider einfach nur „Queensland – Where Australia Shines – Beilage im Magazin TravelOne November 2010„. Da seid ihr richtig.

Great Barrier Reef_1

Und noch ein Tipp: Das Foto hier oben stammt aus dem Archiv von Kiwi Tours. Noch großartigere Fotos zum Thema Queensland findet ihr von Ingo Öland auf der Seite von Australien-Info. Scrollt einfach mal runter:  www.australien-info.de

Kunst der Aborigines am Bodensee

20. Juli 2010

Vom 23. bis 25. Juli findet in Dornbirn am Bodensee die artbodensee 10 statt. Die Galerie artkelch, die wir schon einmal vor gut einem Jahr vorgestellt haben, hat sich auf zeitgenössische Kunst der Aborigines spezialisiert. Auf der Kunstmesse artbodensee stellt sie in Halle 14 an Stand 18 aktuelle Werke australischer Künstler vor, u.a. von Wintjiya Napaltjarri, Sally Gabori, Sonja Kurrara, Eubena Nampitjin, Ginger Wikilyiri und Judy Napangardi Watson. Wer also nicht so schnell nach Australien kommt, sollte sich auf den Weg zum Bodensee machen.
Geöffnet ist die artbodensee Freitag und Samstag von 11 bis 20 Uhr mit Führungen um 14, 16 und 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr mit Führungen um 12, 14 und 16 Uhr.
Mehr Infos gibt es unter www.messedornbirn.at/art-bodensee

aus_aboriginal_art

« Vorherige Einträge - Nächste Einträge »