RSS-Feed

Archiv für das Tag 'Great Barrier Reef'

Ölkatastrophe bedroht das Great Barrier Reef

7. April 2010

Am Samstag havarierte ein chinesisches Frachtschiff vor der Küste im Nordosten Australiens. Im eigentlich gesperrten Gebiet des Great Barrier Reef war der Frachter Shen Neng 1, der mit 65.000 Tonnen Kohle und 975 Tonnen Öl beladen ist, auf Grund aufgelaufen. Erste Überprüfungen ergaben, dass bisher zum Glück nur ein kleiner Teil des Öls ins Meer gelaufen ist und sich rund um den Unglücksort nur ein kleinerer Ölteppich ausbreiten konnten. Da der Frachter aber stark beschädigt ist und sich immer noch im Wellengang bewegt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass er auseinanderbricht und damit eine Umweltkatastrophe auslöst.

aus_great_barrier_reef_clownfisch_und_anemoneGreat Barrier Reef_1

Ein größerer Schaden für das Naturschutzgebiet kann damit nicht ausgeschlossen werden. In der Zwischenzeit wird alles getan, um das empfindliche Ökosystem Great Barrier Reef zu schützen. Dafür wurden von Flugzeugen aus Chemikalien versprüht, die das Öl auflösen sollen.
Außerdem soll vor der Bergung der Shen Neng 1 der Treibstoff abgepumpt werden, um ein weiteres Austreten zu verhindern, vor allem während der schwierigen Phase der Bergung des Schiffes.

Wirbelsturm verwüstet Küste Australiens

21. März 2010

Ein Wirbelsturm hat am heutigen Sonntag Australiens Nordostküste verwüstet. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 Stundenkilometern hat der Zyklon „Ului“ vor allem rund um Airlie Beach am Great Barrier Reef Boote an die Küste geschleudert und Bäume entwurzelt. 60.000 Haushalte waren ohne Strom. Auf seinem Weg über Land verlor er zum Glück an Wucht.

TV-Tipps Australien vom 22.3. bis 28.3.2010

21. März 2010



Dienstag, 23.03.2010

15:15 Uhr, ZDF
Steffens entdeckt… Australien – Eldorado der Natur
Dirk Steffens begibt sich auf die Suche nach den Besonderheiten Australiens. Im Great Barrier Reef, dem größten Korallenriff der Welt, geht er auf Tauchstation. Was er sieht, ist einmalig auf der Welt. Doch das Riff ist in Gefahr. Wenn der Mensch nicht umdenkt, könnte dieses Naturwunder in 50 Jahren verschwunden sein. Und auch an Land gibt es in Australien Besonderheiten zu entdecken, die es sonst nirgendwo gibt, u.a. Beuteltiere. Koalas sind unter ihnen die am meisten gefährdete Spezies, ihre Lebensgrundlage, eine spezielle Art Eukalyptus, wird abgeholzt, um Platz für den Menschen zu schaffen.
aus_featherdale_wildlife_park_koala7aus_great_barrier_reef_clownfisch_und_anemoneGreat Barrier Reef_1



Mittwoch, 24.03.2010

08:00 Uhr, ZDF
Steffens entdeckt… Australien – Eldorado der Natur
Dirk Steffens begibt sich auf die Suche nach den Besonderheiten Australiens. Im Great Barrier Reef, dem größten Korallenriff der Welt, geht er auf Tauchstation. Was er sieht, ist einmalig auf der Welt. Doch das Riff ist in Gefahr. Wenn der Mensch nicht umdenkt, könnte dieses Naturwunder in 50 Jahren verschwunden sein. Und auch an Land gibt es in Australien Besonderheiten zu entdecken, die es sonst nirgendwo gibt, u.a. Beuteltiere. Koalas sind unter ihnen die am meisten gefährdete Spezies, ihre Lebensgrundlage, eine spezielle Art Eukalyptus, wird abgeholzt, um Platz für den Menschen zu schaffen.
Wiederholung um 16:45 Uhr



Freitag, 26.03.2010

15:00 Uhr, EinsFestival
Das Geheimnis der Südseeperlen – Die wertvollsten und teuersten Perlen der Welt
Was der ‚Hobe Diamant‘ in der Welt der Edelsteine ist, das ist die ‚Paspaley Perle‘ in der Perlenwelt. Diese Perle vor der Nordküste Australiens. Hier lebt die größte Perlmuschel der Welt: die Pinctada Maxima Auster. In ihr wachsen die wertvollsten und teuersten Perlen der Welt.



Samstag, 27.03.2010

06:00 Uhr, RTL
Formel 1: Großer Preis von Australien. Freies Training
Motorsport

06:45 Uhr, RTL
Formel 1: Großer Preis von Australien. Qualifying
Motorsport

08:30 Uhr, EinsFestival
Das Geheimnis der Südseeperlen. Die wertvollsten und teuersten Perlen der Welt
Was der ‚Hobe Diamant‘ in der Welt der Edelsteine ist, das ist die ‚Paspaley Perle‘ in der Perlenwelt. Diese Perle vor der Nordküste Australiens. Hier lebt die größte Perlmuschel der Welt: die Pinctada Maxima Auster. In ihr wachsen die wertvollsten und teuersten Perlen der Welt.

16:15 Uhr, SF2
Australien für Fortgeschrittene. Die besten Destinationen Down Under
Ein Ausflug zu Australiens unbekannteren Orten.



Sonntag, 28.03.2010

06:45 Uhr, NDR
Schätze der Welt – Erbe der Menschheit: Uluru, Australien. Ayers Rock – Kata Tjuta National Park
Mitten im australischen Outback liegt der Ayers Rock, ein fast 350 Meter hoher roter Sandsteinmonolith. Um diesen heiligen Berg, der in der Anangu-Sprache ‘Uluru’ heißt, ranken sich die Schöpfungsmythen der Aborigines.

06:45 Uhr, RTL
Formel 1: Großer Preis von Australien. Countdown
Motorsport

08:00 Uhr, RTL
Formel 1: Großer Preis von Australien. Das Rennen
Motorsport

Neue Schildkrötenklinik in Queensland

5. Dezember 2009

In Townsville, südlich von Cairns am Great Barrier Reef, hat ein neues Schildkrötenklinikum eröffnet. Hier werden kranke und verletzte Schildkröten behandelt, die danach wieder in die Freiheit entlassen werden. Die meisten Erkrankungen der Tiere gehen auf den Menschen zurück, der den Lebensraum der Schildkröten maßgeblich verändert hat. Besucher des Hospitals bekommen bei einer geführten Tour einen guten Einblick in die Lebensumstände der Schildkröten und können auch bei den Behandlungen zusehen. Nähere Informationen gibt es auf der Internetseite  www.reefhq.com.au.

TV-Tipps Australien für 9. bis 15. November 2009

8. November 2009

Montag, 9. November 2009:

16:30 – 17:15 Uhr, 3sat
Terra Australis
Auf den Spuren von Captain Cook
Ein Film von und mit Joachim Fuchsberger

Joachim Fuchsberger folgt Captains Cooks Spuren, ausgehend von der Urlaubsmetropole Cairns im Norden des Kontinents. Hier liegt das Great Barrier Reef, eine Korallenbank, die sich über zweieinhalbtausend Kilometer von Norden nach Süden zieht.  Seine Stationen heißen Port Douglas, Fitzroy Island, Hedley Reef, Hinchinbrook Channel, Dunk Island, Cooktown und Lizard Island.

Dienstag, 10. November 2009:

23:15 – 00:10 Uhr, Vox
Spiegel TV Extra
Best Undressed: Australiens schönste Nackte

Dass die Australier manchmal etwas verrückt sind, das ist allgemein bekannt. Aber die Wahl zur „Miss Nude Australia“ ist mit Sicherheit einer der politisch unkorrektesten Schönheitswettbewerbe überhaupt. Hier geht es nur darum, sich auf die möglichst spektakulärste Art auszuziehen. Das verspricht zwar keine weltbewegenden Friedenseinsätze der Teilnehmerinnen, wie man es auf den herkömmlichen Schönheitswettbewerben oft hört, aber viel Spaß. 20.000 Dollar bekommt die Gewinnerin, die von der Jury in den Kategorien knackigster Hintern, schönste Brüste, hübschestes Gesicht bewertet werden. Die Filmemacher begleiteten die Teilnehmerinnen eine Woche lang.

Mittwoch, 11.  November 2009:

06:20 – 06:45 Uhr, 3sat
The Red Center: Unterwegs im Herzen Australiens

„The Red Center“, das rote Zentrum Australiens, ist eine Landschaft der Extreme: Tiefe Canyons, rote Sandwüsten und das Wahrzeichen, der Ayers Rock, bestimmen das Bild. Hier sind die Mythen der Aborigines, der Ureinwohgner Australiens am lebendigsten. Die Dokumentation zeigt die Reise des Autors Martin Brinkmann von Alice Springs zum Ayers Rock.

TV-Tipps Australien vom 19.07.- 02.08.2009

18. Juli 2009

Mittwoch, den 22.07.2009

Beutelteufel in Tasmanien: Naturfilm

11:30 – 12: 15 Uhr, NDR

Kurzbeschreibung: „Auf Tasmanien, der geheimnisvollen Insel südlich von Australien, lebt ein seltsames Beuteltier: der Tasmanische Teufel.

Die pechschwarzen Beutelteufel mit den weißen Streifen auf Brust und Rücken tragen ihren Namen zu Recht: fuchsteufelswild, ja geradezu rasend gebärden sich die Einzelgänger, wenn Artgenossen ihrem Revier, ihrer Beute oder ihren Jungen zu nahe kommen. Doch nicht nur das Benehmen dieser etwa hundegroßen Beuteltiere kann „teuflisch“ sein. Ihr nächtliches, markerschütterndes Gekreisch, Gejaule und Gestöhne hat einst schon den ersten weißen Siedlern Schauer über den Rücken gejagt. Der Film des neuseeländischen Tierfilmers Rod Morris gibt nie gezeigte Einblicke in das Familienleben dieser interessanten Beuteltiere.

Morris und sein Team filmten das Paarungsverhalten und Geburt der Tasmanischen Teufel. (…)“

Weitere Informationen zur Sendung erhalten Sie auf der Homepage von NDR.


Samstag, den 25.07.2009

Der fliegende Briefträger

19:20 – 19:50 Uhr, 3sat

Kurzbeschreibung: „Es sind über 2.600 Kilometer, die der Postbote Joe jede Woche zurücklegen muss: einmal durch halb Australien und zurück. Joe macht das innerhalb von zwei Tagen mit einer Zwei-Propeller-Maschine. Zwei Dutzend Mal muss er während seines Zustelldiensts starten und landen, in Wüsten, im Busch, weitab von jeder Zivilisation. Dort muss er seine Päckchen, Briefe und sonstige Zustellungen verteilen sowie neue Ladung aufnehmen. Seine Kunden sind Farmer, Betreiber von Truckstops und Mini-Ortschaften zwischen Port Augusta und Boulia, mitten in Australien. Jeder Start und jede Landung ist ein Abenteuer – zwischen Kängurus, Emus, Schafherden und kargen Staubpisten. Die Zeit reicht meist nur für einen kurzen Plausch mit den Farmern und den anderen Adressaten. Eine Tasse Kaffee, und schon geht es weiter. Joe hat viel zu erzählen. Davon, wie wichtig seine Arbeit für die Menschen dort ist, von der gefährlichen, abgeschiedenen Natur, von Flugzeugen, die dort schon abgestürzt sind, und davon, dass er, wenn es nötig ist, auch schon mal an Rettungsaktionen teilnehmen muss.  Der Film von Michael Stocks begleitet den australischen Briefträger bei seiner Arbeit.“

Weiter Informationen zur Sendung erhalten Sie direkt bei 3sat.

Dienstag, den 28.07.2009

Mit dem Zug zum Great Barrier-Reef – Australiens Sunlander Express

21:00 – 21: 45 Uhr, RBB

Kurzbeschreibung: „Vom Paradies der Surfer an Queenlands Goldküste bis hinauf in den tropischen Regenwald im Norden Australiens führt die jüngste Zugreise durch „Down under“ von ARD- Korrespondent Robert Hetkämper.

Der Sunlander Express verkehrt auf alter romantischer Strecke zwischen Brisbane und der australische Tropenmetropole Cairns, dem Ausgangspunkt für Tauchtouren auf dem Great Barrier Reef. Die Reise führt unter anderem zu den Walen vor Frasier Island, auf Magnetic Island treffen wir deutsche Forscherinnen, die sich um den Erhalt des Grossen Barriere Riffs sorgen, wir treffen umweltbewusste Zuckerfarmer und furchtlose Krokodilwärter. Der Film zeigt die wachsende Bedeutung des Sonnenschein-Staates für den gesamten Kontinent: Die gewaltigen Kohlevorkommen von Queensland machen Australien zum größten Steinkohleexporteur der Welt. (…)“

Weitere Informationen zur Sendung erhalten Sie direkt bei RBB

Quellen: NDR, 3sat und RBB

Paradiesisches Fraser Island

7. Juli 2009

Wussten, Sie schon, dass….

Fraser Island mit 123 Kilometern Länge und 14 Kilometern Breite die größte Sandinsel der Welt ist und darüber hinaus von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt wurde?

Die Sandinsel befindet sich am südlichen Ende des Great Barrier Reefs, circa. 250 Kilometer nördlich von Brisbane. Eine Fähre bringt Besucher von Hervey Bay nach Fraser Island.

Endlos weiße Strände und Dünen, klare bis zu zwei Quadratkilometer große Süßwasserseen, Mangrovensümpfe und suptropischer Regenwald charakterisieren das schöne Eiland. Die Aboriginies nennen die Insel treffenderweise „K’gari“, was soviel wie „Paradies“ bedeutet.

Darüber hinaus ist auch die Tiervielfalt mit 230 verschiedenen Vogel- und 25 Säugetierarten einzigartig. Auch das Wappentier Queenslands – der „Jabiru“ – Storch kann man mit ein wenig Glück auf Fraser Island in seinem natürlichen Lebensraum beobachten. Jedes Jahr zwischen August und November kommen Buckelwale aus der Antarktis an die Küste von Fraser Island (und den Whitsundays) um ihre Jungen zur Welt zu bringen.

Tipp: Erkunden sie die wunderschöne Landschaft Fraser Islands im Rahmen einer Wanderung oder einer Geländewagensafari.

Weitere Information zur Fraser Island erhalten Sie unter www.fraserisland.net

Quelle: Queensland Tourism

Fernsehtipps Australien vom 06.07.- 12.07.2009 (Teil I/II)

2. Juli 2009

Montag, den 06.07.2009

Reisen in ferne Welten: Tasmanien

13:30 – 14:15 Uhr, HR

Kurzbeschreibung: „Der australische Inselstaat Tasmanien ist ein Synonym für „Entlegenheit“, „Sträflingsinsel“ oder auch „Paradies am Ende der Welt.
Um der jungen Kolonie Australien mit billigen Arbeitskräften auf die Beine zu helfen, deportierte die britische Regierung massenhaft Sträflinge, 76.000 in den ersten fünfzig Jahren.Für die meisten war Tasmanien tatsächlich eine „Teufelsinsel“. Unter den Gefangenen waren nicht nur Mörder und Vergewaltiger, sondern auch Taschendiebe und Obdachlose. Doch die mächtige Van Diemens Land Compagnie versuchte den Schaffarmern ein anderes Bild von Tasmanien zu zeichnen. Landgeschenke lockten, Wolle brachte beachtliche Gewinne. In wenigen Jahren übertraf die Zahl der Schafe die der Menschen um den Faktor tausend. Auch die Fruchtbarkeit des Bodens wurde gerühmt. Der Mensch mache sich die Natur untertan – diese Losung hat in Tasmanien einen fortgesetzten Feldzug gegen die Umwelt initiiert, gegen Ureinwohner, Beuteltiere, Wälder. Erst in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, nachdem es längst keine reinblütigen Aborigines mehr gab, die Hälfte aller Säugetierarten in Australien ausgerottet und die meisten alten Eukalyptuswälder abgeholzt waren, hat ein Umdenken eingesetzt. 1972 wurde in Hobart sogar die erste Grüne Partei der Welt gegründet. Jetzt versuchen die Tasmanier, das vom Paradies zu retten, was noch übrig ist: die letzten Quadratkilometer saubere, unberührte Natur.“

Weitere Informationen zur Sendung erhalten Sie beim Hessischen Rundfunk.

einfachluxuriös – zwei Frauen unterwegs

16:15 – 17:00 Uhr, 3sat

Kurzbeschreibung: „Für die Reisesendung „einfachluxuriös“ reisen jeweils zwei Frauen zu beliebten Tourismusdestinationen weltweit. Während eine der beiden im Luxus schwelgt, reist die andere auf einfache Weise ohne großen Komfort.
Nicole Westenfelder ist „einfach“ mit Bus und Mietauto quer durch den australischen Kontinent unterwegs. Vom mystischen Zentrum am Ayers Rock reist sie weiter in die Wüstenstadt Alice Springs und besucht dort Lehrer und Schüler der einzigartigen School of the Air. Via Satellit und Internet werden von dort aus Kinder auf abgelegenen Höfen unterrichtet, die bis zu 1.600 Kilometer weit entfernt sind. Auf ihrer Reise macht Nicole Westenfelder Halt beim berühmtesten Hund Australiens, bei Dinky the Singing Dingo. Im staubigen Glückssucherstädtchen Coober Pedy lässt sie sich von Opalsuchern die Magie dieses Steins erklären. Auf Kangaroo Island begegnet sie schließlich der wilden Tierwelt Australiens: Koalabären und Kängurus sind auf diesem Inselparadies so selbstverständlich wie Wallabys und Ameisenigel. Cornelia Boesch reist bequem mit eigenem Fahrer und im Flugzeug. In Sydney trifft sie sich mit einem Dotcom-Millionär, der ihr auf seiner Segeljacht die Wahrzeichen der Hafenstadt – Oper und Harbour Bridge – und das Lebensgefühl der „Sydneysider“ näherbringt. Cornelia Boesch reist weiter nördlich, nach Queensland, um am Great Barrier Reef einsame Inseln zu entdecken und im Daintree-Regenwald den Luxus der Natur kennenzulernen. Begleitet wird sie von einem bekannten lokalen Politiker und Radiomoderatoren. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach den gefährlichsten Tieren der Region, den Krokodilen. (…)

Weiter Informationen zur Sendung erhalten Sie bei 3sat.

Dienstag, den 07.07.2009

Vorsicht Dingos! Australiens wilde Hunde

11:30 – 12:15 Uhr, NDR

Kurzbeschreibung: „Dingos genossen in Australien noch nie einen guten Ruf. Die Tierfilmer Jens Westphalen und Thoralf Grospitz begaben sich für den NDR über ein halbes Jahr lang auf Dingospuren. Sie wollten herausbekommen, was hinter der Fassade der kaltblütigen Killer im Hundegewand steckt. (..)  Neben nie zuvor gefilmten Verhaltensstudien der australischen Tierwelt wird in aufwendigen Inszenierungen auch die Besiedlung Australiens gezeigt: Die Ankunft der ersten Dingos vor 4 000 Jahren, ihre frühe Freundschaft zu den Aborigines und die rasche Ausrottung durch weiße Siedler. Dem Rätsel der Dingoangriffe kamen die Tierfilmer auch auf die Spur: Dingoattacken auf Menschen sind im weitem Outback selten, nicht so auf der Sandinsel Frazer. In dem beliebten Urlaubsziel der Australier kommen Dingos Grillplätzen gefährlich nahe. Falsches Verhalten der Urlauber animiert die Dingos zur gefährlichen Jagd auf Menschen.“

Weitere Informationen zur Sendung erhalten Sie bei NDR.

Quellen: HR, 3sat und NDR

neue Fernsehtipps Australien vom 08.06.- 15.06.2009

4. Juni 2009

In den nächsten beiden TV-Wochen stehen insbesondere spektakuläre Zugfahrten durch Australien im Mittelpunkt: der Sunlander Express sowie die beiden Züge Ghan und Overland.

Donnerstag, 11.Juni

Mit dem Zug zum Great Barrier Reef: Australiens Sunlander Express

06: 45 – 07:30, Phoenix

Weitere Sendetermine: Mittwoch, den 17.06 um 06:45 und am Dienstag, den 30.06. um 12:30 Uhr

Kurzbeschreibung: „ Vom Paradies der Surfer an Queenslands Goldküste bis hinauf in den tropischen Regenwald im Norden Australiens führt Robert Hetkämpers Zugreise durch Down Under. Der Sunlander Express verkehrt auf alter, romantischer Strecke zwischen Brisbane und der australischen Tropenmetropole Cairns, dem Ausgangspunkt für Tauchtouren ins Great Barrier Reef.

Die Reise führt u.a. zu den Walen vor Frasier Island, auf Magnetic Island kommt es zu einem Treffen mit deutschen Forscherinnen, die sich um den Erhalt des Großen Barrier Riffs sorgen, außerdem trifft das Team von ARD-Korrespondent Hetkämper umweltbewusste Zuckerfarmer und furchtlose Krokodilwärter.“

Weitere Informationen zu dieser Sendung erhalten Sie auf der Homepage von Phoenix.

Länder – Menschen – Abenteuer: Durch Australien in legendären Zügen – Ghan und Overland

20:15 – 21:00 Uhr, NDR

Kurzbeschreibung: „Der Ghan gehört zu den berühmtesten Reisezügen der Welt. Er durchquert Australien von Süden nach Norden, mitten durch das Rote Herz des Kontinents. Robert Hetkämper und sein Team sind mit dem Ghan gereist.

In drei Tagen und zwei Nächten fuhren sie mit ihm von Adelaide bis Darwin im tropischen Norden des Landes. Zur Anreise aus Melbourne nutzten sie den Overland, eine weitere Zuglegende – der berühmte Expresszug, der durch den Staat Victoria führt. Der Reisebericht erzählt von einer Rettungsstation für Kängurubabys, vom Weinanbau im Barossa Valley, von den letzten Opalsuchern in der Wüste, von den Aborigines-Malerinnen von Alice Springs und von Darwin, dem Tor Australiens nach Asien. Der Film zeigt großartige Landschaften an der Südküste, Wüsten-Panoramen und die blauen Wasser des Nordens. Robert Hetkämper trifft interessante Menschen und erlebt das Abenteuer einer Reise in legendären Zügen.“

Weitere Information und einige Impressionen zur Sendung erhalten Sie auf NDR.

Quellen: Phoenix und NDR

Fernsehtipps Australien vom 25.05.- 01.06.2009

26. Mai 2009

Donnerstag,  28. Mai 2009

Australien: Revolution am Riff (1) Hoffnung für die Korallen

20:15 – 21:00 Uhr, Phoenix

Weitere Sendetermine: Fr.  29.05.09, 06:30 Uhr und 18:30 Uhr

Kurzbeschreibung: „Die Korallenriffe vor der Küste Australiens gehören zu den artenreichsten Ökosystemen der Erde. Aber sie sind durch das Klimaphänomen El Niño und in erheblichem Maß durch menschliche Eingriffe gefährdet. Die australische Regierung versucht nun, mit der Einrichtung eines Nationalparks der Zerstörung Einhalt zu gebieten. Im Mittelpunkt der 2teiligen Dokumentation steht die Juristin und Biologin Kathleen Swalling, die Fischer, Landwirte und Freizeitsportler für den Erhalt der Riffe gewinnen will. Der erste Teil erklärt den komplizierten Lebenszyklus der Korallen.(…)“

Weitere Informationen zu dieser Sendung können Sie auf der Homepage von Phoenix finden.

Australien: Revolution am Riff (2) Hoffnung für die Fische

21:00 – 21:45 Uhr, Phoenix

Weitere Sendetermine Fr. 29.05 um 07:15 Uhr und 19:15 Uhr

Kurzbeschreibung: „Im zweiten Teil der Dokumentation beobachtet Kathleen Swalling mit Hilfe eines Tauchroboters im Barrier Reef Sägefische, die schon als ausgestorben galten, den fast sechs Meter langen Tigerhai bei der Jagd und erlebt die Massenhochzeit der Riffbarsche, die das Wasser zum Kochen bringt. Je mehr sie sieht und erlebt, desto entschlossener ist sie, diese wunderbare Welt zu retten. (…)“

Weitere Informationen zu dieser Sendung können Sie auf der Homepage von Phoenix finden.

Freitag, 29. Mai 2009

Outbackcowboys in Australiens „wildem Süden“

21:00 – 21:45 Uhr, Phoenix

Weitere Sendetermine: Sa. 30.05. um 09:00 Uhr

Kurzbeschreibung: „Birdsville, Mungerannie und Marree sind Stationen auf dem Birdsville Track durchs endlose Outback. 600 Stück Vieh, ein Trupp australischer Cowboys und 514 Kilometer Einsamkeit. Ein Ritt durch das Innere des fünften Kontinents.

Es geht durch Wüsten, die sechs Mal so groß wie Belgien sind und fast genauso gewaltige Sümpfe, über Flüsse und Berge, vorbei an Wasserlöchern, die Menschen und Tiere anlocken. Vorbei an Ranchs, die so groß sind wie kleine Staaten (…)“

Weitere Informationen zu dieser Sendung können Sie auf der Homepage von Phoenix finden.

Nächste Einträge »