RSS-Feed

Archiv für das Tag 'klima'

Australiens Klima

8. November 2009

Aufgrund der Größe des Kontinents und der extremen Ausdehnung in
Nord-Süd-Richtung bietet das australische Klima von allem etwas.

Ob man den Norden oder den Süden besucht, sind klimatechnisch zwei Paar Schuhe. Generell gilt: Nach Australien kann man das ganze Jahr reisen, denn das Klima ist durchschnittlich eher mild, mit warmen bis heißen Sommern und kühlen, aber tagsüber meist warmen Wintern. Was man nicht vergessen sollte, ist, dass die Jahreszeiten den unseren entgegengesetzt sind, d.h. unser Sommer entspricht dem australischen Winter und anders herum.

Zwischen November und April kommt es im Norden des Landes zu häufigeren Regenfällen. Das Schwimmen im Meer ist zu dieser Zeit nur eingeschränkt möglich, durchschnittlich liegen die Wassertemperaturen aber bei angenehmen 25 bis 30 °C. Im Norden gilt: Zwischen Mai und Oktober herrscht hier das beste Klima zum Reisen, denn der australische Winter ist trocken und warm, um die 25°C (wobei die Nacht oft heißer ist als der Tag).

Im Süden ist es zwischen Oktober und April am angenehmsten. Außer ein paar Hitzegewittern bleibt dieser Teil des Landes im Sommer (Oktober bis April) weitgehend niederschlagsfrei. Das Wasser ist hier weit kühler, nur um die 20°C. Und im Winter ist es für australische Verhältnisse doch recht frisch, um die 10°C, im Gegensatz zu einem europäischen Winter aber immer noch sehr mild.