RSS-Feed

Archiv für das Tag 'Queensland'

TV-Tipps Australien vom 19.07.- 02.08.2009

18. Juli 2009

Mittwoch, den 22.07.2009

Beutelteufel in Tasmanien: Naturfilm

11:30 – 12: 15 Uhr, NDR

Kurzbeschreibung: „Auf Tasmanien, der geheimnisvollen Insel südlich von Australien, lebt ein seltsames Beuteltier: der Tasmanische Teufel.

Die pechschwarzen Beutelteufel mit den weißen Streifen auf Brust und Rücken tragen ihren Namen zu Recht: fuchsteufelswild, ja geradezu rasend gebärden sich die Einzelgänger, wenn Artgenossen ihrem Revier, ihrer Beute oder ihren Jungen zu nahe kommen. Doch nicht nur das Benehmen dieser etwa hundegroßen Beuteltiere kann „teuflisch“ sein. Ihr nächtliches, markerschütterndes Gekreisch, Gejaule und Gestöhne hat einst schon den ersten weißen Siedlern Schauer über den Rücken gejagt. Der Film des neuseeländischen Tierfilmers Rod Morris gibt nie gezeigte Einblicke in das Familienleben dieser interessanten Beuteltiere.

Morris und sein Team filmten das Paarungsverhalten und Geburt der Tasmanischen Teufel. (…)“

Weitere Informationen zur Sendung erhalten Sie auf der Homepage von NDR.


Samstag, den 25.07.2009

Der fliegende Briefträger

19:20 – 19:50 Uhr, 3sat

Kurzbeschreibung: „Es sind über 2.600 Kilometer, die der Postbote Joe jede Woche zurücklegen muss: einmal durch halb Australien und zurück. Joe macht das innerhalb von zwei Tagen mit einer Zwei-Propeller-Maschine. Zwei Dutzend Mal muss er während seines Zustelldiensts starten und landen, in Wüsten, im Busch, weitab von jeder Zivilisation. Dort muss er seine Päckchen, Briefe und sonstige Zustellungen verteilen sowie neue Ladung aufnehmen. Seine Kunden sind Farmer, Betreiber von Truckstops und Mini-Ortschaften zwischen Port Augusta und Boulia, mitten in Australien. Jeder Start und jede Landung ist ein Abenteuer – zwischen Kängurus, Emus, Schafherden und kargen Staubpisten. Die Zeit reicht meist nur für einen kurzen Plausch mit den Farmern und den anderen Adressaten. Eine Tasse Kaffee, und schon geht es weiter. Joe hat viel zu erzählen. Davon, wie wichtig seine Arbeit für die Menschen dort ist, von der gefährlichen, abgeschiedenen Natur, von Flugzeugen, die dort schon abgestürzt sind, und davon, dass er, wenn es nötig ist, auch schon mal an Rettungsaktionen teilnehmen muss.  Der Film von Michael Stocks begleitet den australischen Briefträger bei seiner Arbeit.“

Weiter Informationen zur Sendung erhalten Sie direkt bei 3sat.

Dienstag, den 28.07.2009

Mit dem Zug zum Great Barrier-Reef – Australiens Sunlander Express

21:00 – 21: 45 Uhr, RBB

Kurzbeschreibung: „Vom Paradies der Surfer an Queenlands Goldküste bis hinauf in den tropischen Regenwald im Norden Australiens führt die jüngste Zugreise durch „Down under“ von ARD- Korrespondent Robert Hetkämper.

Der Sunlander Express verkehrt auf alter romantischer Strecke zwischen Brisbane und der australische Tropenmetropole Cairns, dem Ausgangspunkt für Tauchtouren auf dem Great Barrier Reef. Die Reise führt unter anderem zu den Walen vor Frasier Island, auf Magnetic Island treffen wir deutsche Forscherinnen, die sich um den Erhalt des Grossen Barriere Riffs sorgen, wir treffen umweltbewusste Zuckerfarmer und furchtlose Krokodilwärter. Der Film zeigt die wachsende Bedeutung des Sonnenschein-Staates für den gesamten Kontinent: Die gewaltigen Kohlevorkommen von Queensland machen Australien zum größten Steinkohleexporteur der Welt. (…)“

Weitere Informationen zur Sendung erhalten Sie direkt bei RBB

Quellen: NDR, 3sat und RBB

Von Dinosaurieren und dem Volkslied „Waltzing Matilda“

29. Juni 2009

Was haben ein Dinosaurier, die Fluggesellschaft Qantas und das Lied „Waltzing Matilda“ gemeinsam? Sie alle stammen aus dem kleinen Städtchen Winton im Outback Westqueensland.

Der erste Meilenstein in der Geschichte Wintons, setzte 1895 der australische Dichter Banjo Paterson. Während seiner Landstreicherei erreichte er eines Tages Winton und lies sich von der umgebenden Landschaft zum bekannten Lied „Waltzing Matilda“ inspirieren. Waltzing bedeutet hier soviel wie „auf die Walz gehen“. Mit Matilda ist eine Art aufgerollte Schlafdecke, die von Landstreichern als Umhängetasche verwendet wurde, gemeint.  Zu Ehren des Poeten und dem mittlerweile als inoffizielle Hymne Australiens geltendem Volkslied, wurde in Winton das Museum „Waltzing Matilda Centre“ gebaut.

Ein weiters bedeutendes Ereignis in der Geschichte Wintons führt auf 1920 zurück. In diesem Jahr wurde dort die berühmte Fluggesellschaft Qantas, gegründet. Der letzte Meilenstein liegt erst 10 Jahre zurück. 1999 wurde in der Nähe von Winton auf einer entlegenen Schaffarm ein riesiges Dinosaurierskelett gefunden. Der auf den Namen „Elliot“ getaufte Urzeitgigant gehört zur Gattung der Sauropoden und wog zu Lebzeiten wohl um die 30 Tonnen, was in etwa 5 ausgewachsenen Elefanten entspricht. Von der Größe her, erreichte er die Höhe eines zweistöckigen Gebäudes.

Wer Waltzing Matilda gerne hören möchte, kann dies gerne hier tun: Waltzing-matilda (Quelle: Waltzing Matilda Centre, mit RealPlayer abspielbar) . Und zum Mitsingen noch den Refrain:

CHORUS:
Who’ll come a-waltzing Matilda, my darling,
Who’ll come a-waltzing Matilda with me.
Waltzing Matilda and leading a water-bag,
Who’ll come a-waltzing Matilda with me.

Den vollständigen Liedtext und weitere Information zum Museum erfahren Sie auf der Homepage des Waltzing Matilda Centre.

Wussten Sie schon, dass…..

6. Juni 2009

…..in den Gewässern von Queensland ein „lebendes Fossil“ zu finden ist?

Bei dem „lebenden Fossil“ handelt es sich um den Australischen Lungenfisch, der als die ursprünglichste Art der Lungenfische gilt. Der einzig bekannte Lebensraum des entdeckten Fisches liegt in Flusssystemen bei Bundaberg in Queensland. Bis zu seiner Entdeckung 1870 hielten Forscher ihn für ausgestorben.

Das besondere am Australischen Lungenfisch ist, dass er neben Kiemen auch über eine Lunge verfügt, dank der er auch in sauerstoffarmem Wasser überleben kann. Er kann bis zu 170 cm lang und 40-50 Kilogramm schwer werden. Zu seiner Leibspeise gehören Wasserpflanzen und Weichtiere aber auch Muscheln und Schnecken, die er mit seinen Zahnplatten in den Kiefern, knacken kann.

neue Fernsehtipps Australien vom 08.06.- 15.06.2009

4. Juni 2009

In den nächsten beiden TV-Wochen stehen insbesondere spektakuläre Zugfahrten durch Australien im Mittelpunkt: der Sunlander Express sowie die beiden Züge Ghan und Overland.

Donnerstag, 11.Juni

Mit dem Zug zum Great Barrier Reef: Australiens Sunlander Express

06: 45 – 07:30, Phoenix

Weitere Sendetermine: Mittwoch, den 17.06 um 06:45 und am Dienstag, den 30.06. um 12:30 Uhr

Kurzbeschreibung: „ Vom Paradies der Surfer an Queenslands Goldküste bis hinauf in den tropischen Regenwald im Norden Australiens führt Robert Hetkämpers Zugreise durch Down Under. Der Sunlander Express verkehrt auf alter, romantischer Strecke zwischen Brisbane und der australischen Tropenmetropole Cairns, dem Ausgangspunkt für Tauchtouren ins Great Barrier Reef.

Die Reise führt u.a. zu den Walen vor Frasier Island, auf Magnetic Island kommt es zu einem Treffen mit deutschen Forscherinnen, die sich um den Erhalt des Großen Barrier Riffs sorgen, außerdem trifft das Team von ARD-Korrespondent Hetkämper umweltbewusste Zuckerfarmer und furchtlose Krokodilwärter.“

Weitere Informationen zu dieser Sendung erhalten Sie auf der Homepage von Phoenix.

Länder – Menschen – Abenteuer: Durch Australien in legendären Zügen – Ghan und Overland

20:15 – 21:00 Uhr, NDR

Kurzbeschreibung: „Der Ghan gehört zu den berühmtesten Reisezügen der Welt. Er durchquert Australien von Süden nach Norden, mitten durch das Rote Herz des Kontinents. Robert Hetkämper und sein Team sind mit dem Ghan gereist.

In drei Tagen und zwei Nächten fuhren sie mit ihm von Adelaide bis Darwin im tropischen Norden des Landes. Zur Anreise aus Melbourne nutzten sie den Overland, eine weitere Zuglegende – der berühmte Expresszug, der durch den Staat Victoria führt. Der Reisebericht erzählt von einer Rettungsstation für Kängurubabys, vom Weinanbau im Barossa Valley, von den letzten Opalsuchern in der Wüste, von den Aborigines-Malerinnen von Alice Springs und von Darwin, dem Tor Australiens nach Asien. Der Film zeigt großartige Landschaften an der Südküste, Wüsten-Panoramen und die blauen Wasser des Nordens. Robert Hetkämper trifft interessante Menschen und erlebt das Abenteuer einer Reise in legendären Zügen.“

Weitere Information und einige Impressionen zur Sendung erhalten Sie auf NDR.

Quellen: Phoenix und NDR

Fernsehtipps Australien vom 09.05.- 22.05

10. Mai 2009

Auch in den kommenden zwei Wochen gibt es wieder interessante TV-Sendungen über Australien.

Montag, 11. Mai 2009

Australien – Die Busch-Polizei von Queensland

15:15 – 16:00 Uhr, NDR

Kurzbeschreibung:“ In den unendlichen Weiten des Landes blüht der Viehdiebstahl. Für die Farmer bedeutet es oft den Ruin. Dagegen kämpft die ‚Busch-Polizei‘, eine Sondereinheit der australischen Polizei.

Der Busch-Polzei gehören lediglich 36 Beamte an, die ein Gebiet überwachen, das fast fünfmal größer ist als die Bundesrepublik Deutschland. Die Porträts zweier Frauen und Männer dieser Spezialtruppe zeigen den Alltag dieser ‚Kuh-Sheriffs‘. Sie lesen Spuren im Sand, übernachten im australischen Busch, suchen Vieh auf den unendlichen Weideflächen und versuchen auch schon mal per Pferd, die Viehdiebe zu stellen. Aber auch Hubschrauber, Motorräder, Handys und das Internet werden zur Aufklärung der Verbrechen eingesetzt (…)“

Weitere Informationen zu dieser Sendung können Sie auf der Homepage von NDR finden.

Samstag, 16. Mai 2009

VOXTOURS: Australien – Rucksack oder Luxus

13:00 – 14:00 Uhr, VOX

Kurzbeschreibung: „(…) Im zweiten Teil des VOXTOURS-Specials ‚Rucksack oder Luxus‘ hat VOXTOURS das Studentenpaar Max Wittek und Kathy Holtkamp für ein Reise-Experiment nach Australien geschickt. Die beiden sollen den Kontinent auf zwei ganz unterschiedlichen Wegen kennenlernen. Mit kleinem Budget muss die 22-jährige Kathy die australische Westküste bezwingen: 4.000 staubige Kilometer. Der 24-jährige Max kann sich mit goldener Kreditkarte jeden Urlaubswunsch erfüllen. Unterschiedlicher können die Erlebnisse also nicht sein. Und die Erwartungen auch nicht. Denn bis zu ihrer Ankunft in Australien wissen die beiden nicht, wer welche Reise machen wird. Max kann Australiens Naturwunder besuchen: die malerischen Felsen der ’12 Apostel‘ vom Helikopter aus, die Inselwelt der Whitsundays per Luxusyacht und das Great Barrier Reef mit einem privaten Wasserflugzeug. Dazu leistet er sich die schicksten Hotels und erlebt einen Urlaubstraum, den jeder Urlauber wohl gerne mitträumen würde. Die Medizinstudentin Kathy lernt eine ganz andere Seite Australiens kennen: Sie reist per Anhalter im riesigen Roadtrain oder im Backpacker-Bus, probiert Känguruschwanz am Lagerfeuer und arbeitet auf einer Schafsfarm, um ihre schmale Reisekasse aufzubessern.“

Weitere Informationen zu dieser Sendung können Sie auf der Homepage von VOX finden.

Freitag, 22. Mai 2009

Bunte Wüste Westaustralien

15:30 – 15:45 Uhr, 3sat

Kurzbeschreibung: “ Zweieinhalb Millionen Quadratkilometer- das ist ein Drittel des gesamten Kontinents – so groß ist der Bundesstaat Westaustralien. Es ist ein Land der Naturwunder. Die Pilbara im Nordwesten, eine glühend heiße, rote Wüstenlandschaft, ist von tiefen Schluchten durchzogen, an deren Boden ein ganz besonderes Mikroklima herrscht. Moose und Farne gedeihen entlang smaragdfarbener Seen tief in den Gorges der Hamersley Range. Richtung Süden wechselt das Land zweimal die Farbe: Die Pinnacles-Wüste ist ein knallgelbes Meer von Sanddünen und Kalksteinsäulen, in denen die Aborigines eine Armee von Kriegern sehen, die ein mächtiger Zauberer versteinert hat. Südlich der Nambung säumt eine schneeweiße Sandwüste die australische Westküste.
Peter M. Kruchten reist durch die Wüsten Westaustraliens. “

Weitere Informationen zu dieser Sendung können Sie auf der Homepage von 3sat finden.

Quellen:  NDR, VOX und 3sat

Gewinner für den besten Job der Welt steht fest!

6. Mai 2009

4 Tage lang war für die 16 Finalisten der besten Job der Welt auf Hamilton Island zum Greifen nah! Aber nun steht er fest, der glückliche Gewinner und zukünftige Insel-Ranger!

Der 34-jährige Ben S. aus Hampshire in England hat sich erfolgreich gegen insgesamt 34.000 Bewerber durchgesetzt. Das wichtigste für Ben ist, dass er in seinem Leben einen aufregenden Job hat, der ihn glücklich macht. Weiterhin ist es für ihn sehr wichtig, anderen Menschen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und herausfordernde Ziele in seinem Leben zu erreichen.

Bisher hat Ben bereits einige Zeit als Reiseleiter in Afrika und kürzlich als Charity Project Manager in England gearbeitet. Bergsteigen und die Teilnahme an Marathonläufen gehören zu seinen liebsten Freizeitbeschäftigungen.

Seine neue Aufgabe als Insel-Ranger auf Hamilton Island wird Ben zum 01. Juli 2009 antreten.  Das große Abenteurer im Great Barrier Reef kann beginnen!

Quelle: The Sydney Morning Herald

Echsenrennen in Queensland

3. Mai 2009

Wussten Sie schon, dass….

Queensland Schauplatz für ein einzigartiges Echsenrennen ist? Genauer gesagt findet das Rennen auf dem eigens dafür gebauten Paroo Track in Eulo, 60 Kilometer westlich von Cunnamulla statt.

1980 war ein Meilenstein in der Renngeschiche: Sieger der damaligen Rallye wurde eine sensationell schnelle Küchenschabe. Doch leider währte ihr Triumph nicht lange, da die unterlegene Echse ihre Niederlage nicht ertrug und die Schabe kurzerhand auffraß. An das düstere Ereignis erinnert noch heute ein Gedenkstein.

Quelle: Tourism Queensland

Fernsehtipps rund um Australien (Teil II/ II)

30. April 2009

Donnerstag, 07. Mai

Das grüne Australien: Eine Reise durch den Westen

15:15 Uhr, NDR Fernsehen

Kurzbeschreibung: „Wer nach Australien reist, erwartet weite Wüstenebenen, grandiose Felsformationen und strahlend weiße Strände. Es gibt aber auch ein weitgehend unbekanntes Australien im Südwesten des Kontinents, mit Menschen, die noch ein Leben voller Abenteuer führen. (…) Der Film zeigt Menschen mit außergewöhnlichen Berufen (wie zum Beispiel „Baumdoktor“ und Abalone-Muschel-Taucher)auf einer Reise abseits der Touristenwege. „Weitere Informatione können Sie auf der Homepage von NDR finden.

Im Land der Regenbogenschlange

14:15 – 15:00 Uhr, HR

Kurzbeschreibung:  „Queensland ist der zweitgrößte Bundesstaat Australiens und mit rund 1,8 Millionen Quadratkilometern etwa fünf mal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland. Es bedeckt das gesamte Nord-Ost-Gebiet Australiens und besitzt die größte Vielfalt an Fauna und Flora des Fünften Kontinents. Dazu gehören das größte Korallenriff der Erde – das Great Barrier Reef – und die weltweit ausgedehntesten Sandinseln. Einzigartige tropische Regenwälder erstrecken sich im Landesinneren. Ebenso einzigartig ist die raue Schönheit der Outbacks. In über 400 Nationalparks wird hier ein einmaliges Naturerbe bewahrt. Die Filmreise beginnt in Townsville und führt durch faszinierende Landschaften mit einer ungeheuren Vielfalt an Pflanzen und Tieren. „Tjukurpa“: so heißt nach dem Glauben der Ureinwohner Australiens die geheimnisvolle Ordnung, nach der diese Welt geschaffen wurde und die jedem Lebewesen und seiner Umgebung seine ganz besondere Bedeutung zuweist. Legenden erzählen von den Göttern, von Schöpfungsmythen und jahrtausendealten Ritualen. Bis heute verehren die Aborigines die höchste ihrer Gottheiten, die Mutter allen Lebens, die Quelle für Nahrung und Wasser: „Kunapipi“, die Regenbogenschlange.“

Quellen: NDR und HR

Hamilton Island

27. April 2009

Das Great Barrier Reef: „Achtes Weltwunder“ oder auch „das größte Aquarium der Welt“. Mit einer Fläche von unglaublichen 348.700 km² ist das Great Barrier Reef die einzig lebende Struktur, die aus dem Weltraum erkennbar ist. So erstreckt sich es sich über 2300 Kilometer entlang der Nordostküste Australiens, genauer gesagt dem Bundesstaat Queensland. Im größten Korallenriff der Welt sind an die 2000 verschiedenen Fischarten beheimatet. Inmitten des türkisfarbenen Meeres befinden sich die 74 tropischen Whitsunday Inseln, von denen allerdings nur 8 Stück bewohnt sind. Die größte und womöglich vielfältigste unter ihnen ist Hamilton Island. Genauso stellt man sich das Paradies vor: Azurblaues Wasser, weiße Sandstrände und azurblaues Wasser. Dazu noch gutes Essen, grüne Wälder, die Möglichkeit Sport zu machen und einfach etwas Erleben. Willkommen auf Hamilton Island!

Auf der 6 km² großen Insel kann man wirklich zahlreichen Aktivitäten nachgehen. Im umgebenden Element Wasser wären da zum Beispiel Schlauchboot fahren, Segeln, Schwimmen, Angeln, Hochseefischen, Wasserpolo, Windsurfen, Wasserski und natürlich die bezaubernde Unterwasserwelt beim Schnorcheln und Tauchen entdecken. Aber auch an Land bzw. in der Luft gibt es einige Freizeitmöglichkeiten: Golf spielen, Drachenfliegen, Paragliding, Malen, Wandern und noch vieles mehr. Auf der Insel gibt es insgesamt 20 Kilometer Bushwalking Trails unterteilt in die Kategorien leicht, mittel, etwas anstrengend und ziemlich anstrengend. Empfehlenswert ist der Wanderweg zum Passage Peak von wo aus man einen wunderschönen Panoramablick über die Whitsundays hat.

Auch lohnt es sich mit einem der Golf Buggies (Hamilton Island ist autofrei) in den Koala Gallery Wildlife Experience Park zu fahren. Frühstück bei Tiffany kann man hier zwar nicht erleben, dafür aber ein Frühstück bei bzw. mit Koalas. Jeden morgen zwischen 7:30 und 9:30 kann man die kleinen „Bären“ (Koalas sind Beuteltiere und keine Bären) so hautnah erleben. Hamilton Island ist auch die nächstgelegenste Insel mit Zugang zum berühmten Whiteheaven Beach. Whitehaven Beach verfügt über 6 Kilometer feinstem weißen Quarzsand und belegt laut BBC Platz 1 der Strände, die man in seinem Leben unbedingt einmal gesehen haben muss. Von Hamilton Island aus kann man die Naturschönheit in nur 20 Minuten mit dem Boot aus erreichen. Auch einen malerischen Rundflug über das Heart-Reef mit seinen von der Natur zu Herzen geformten Korallen ist sehr empfehlenswert.

Hamilton Island kann man direkt von Sydney, Melbourne, Brisbane und Cairns aus anfliegen. Eine Fähre legt 11-mal täglich von Shute Harbour in Richtung Hamilton Island (Seite auch auf Deutsch) ab. Die Fährzeit beträgt in etwa 30 Minuten. Die genauen Ablegezeiten kann man bei Fantasea erfahren.

Heart Reef

Heart Reef

Schildkröte im Great Barrier Reef

Schildkröte im Great Barrier Reef