RSS-Feed

Archiv für das Tag 'Westaustralien'

Unterwasserparadies Ningaloo Reef

27. Juni 2009

Die farbenprächtige und intakte Unterwasserwelt des Ningaloo Reef ist ein wahres Paradies für Taucher, Schnorchler und alle Meeresliebhaber. Ein Ausflug zum „Nationalen Meerespark“, voller exotischer Fische und bunten Korallen, krönt sicherlich jede Reise nach Westaustralien.

Das etwa 260 Kilometer lange Riff befindet sich vor der Küste des Northwest Cape und liegt so nah am Ufer, dass man es schwimmend erreichen kann! So befindet sich die naheste Stelle des Reefs nur etwa 100 Meter von der Küste entfernt. Erkunden kann man das Reef  und die bunte Unterwasserwelt auf verschiedenste Art und Weise: zum Beispiel bei einem Schnorchel- oder Tauchgang im circa 27 Grad warmen Wasser. Wer lieber trockene Füße behalten möchte, kann die tropische Pracht von einem Glasbodenboot genießen. So tummeln sich im Ningaloo Reef Buckelwale, Clownfische und Suppenschildkröten, um nur einige der circa. 500 exotischen Fischarten zu nennen.

Ein besonderes Erlebnis erwartet die Besucher allerdings zwischen Ende März und Ende Mai – dann bietet sich die Gelegenheit mit dem größten lebenden (bekannten) Fisch zu tauchen: dem Walhai. Trotz seiner enormen Größe von etwa 13 Metern gilt der Walhai als ungefährlich und scheu. Sein Speisezettel besteht aus Plankton und Kleinstlebewesen.

Das Ningaloo Reef ist per Flugzeug ab/ bis Perth (ca. 2 Stunden) oder per Auto (ca. 2 Tage) erreichbar. Auch im Rahmen der neuen Rundreise von KIWI TOURS „Naturwunder des Westen“ , können Sie das Ningaloo Reef persönlich erleben. Weitere Informationen zum Reef erhalten Sie bei Western Australia oder dem Western Australia Visitor Centre (beide Seiten in Englisch).

Fernsehtipps rund um Australien (Teil I/II)

30. April 2009

Die ganze nächste TV-Woche steht ganz in den Sternen von Australien.

Über Tasmanien und Sydney aber hauptsächlich Westaustralien werden diese Woche 5 interessante Beiträge im deutschen Fernsehen ausgestrahlt:

Freitag, 01. Mai

360° – Geo Reportage: Tasmanien – Wächterin im Paradies

09:10 – 10:02 Uhr, ARTE

Kurzbeschreibung: „Lalani Hyatt ist Rangerin in einem der Nationalparks Tasmaniens, ein Traumjob für die Vierzigjährige. Doch die Provinzregierung plant eine Neubesetzung ihrer Stelle. „“360° – Die Geo Reportage“ begleitet die Rangerin beim täglichen Einsatz für die Natur und bei ihrem Kampf gegen Buschfeuer und Behördenwillkür“. Weitere Infos können Sie auf der Homepage von Arte finden.

Samstag, 02. Mai

Wolkenlos: Sydney – Australiens aufregendste Stadt

13:30 – 14:00 Uhr, VOX

Kurzbeschreibung: „Wenn es eine coole, trendige und kosmopolitische Stadt am anderen Ende der Welt gibt, dann ist es ganz sicher Sydney. Die Lebensqualität in der heimlichen Hauptstadt Australiens ist unübertroffen: kilometerlange Strände, schicke Stadtviertel, eine pulsierende Innenstadt mit Theatern, Museen, der Harbour Bridge und der berühmten Oper.
Die Schauspielerin Claudia Hiersche (bekannt aus ‚Verbotene Liebe‘, ARD) macht Urlaub ‚Downunder‘. Mit Ihr streifen wir durch The Rocks, Kings Cross und Paddington, und natürlich kennt sie auch Bondi Beach wie Ihre Westentasche.“
Inklusive Tipps wie man in Sydney günstig Urlaub machen kann und Ausflugstipps. Weitere Informationen können Sie auf der Homepage von Vox finden.

Montag, 04. Mai

Länder- Menschen – Abenteuer: Der Zauber von Oz – Westaustralien

13:30 – 14:15 Uhr, HR

Kurzbeschreibung: „Zweieinhalb Millionen Quadratkilometer groß – ein Drittel des gesamten Kontinents – ist der Bundesstaat Westaustralien. Eine Küstenlinie von über zwölftausend Kilometern grenzt den Koloss nach Westen hin ab.

Im Osten findet man kaum etwas anderes als Outback, Wüste. Von Norden nach Süden aber sind die verschiedensten Klima- und Vegetationszonen vertreten. Wenn der tropische Norden wochenlang im Regen versinkt, scheint in der Hauptstadt Perth im Südwesten die Sonne bei angenehmen 23 Grad Celsius vom Himmel. Westaustralien ist ein Land der Wunder, allen voran der Naturwunder. Die 350 Millionen Jahre alte Bungle-Bungle-Gebirgskette, die Delfine von Monkey Mia, die gigantischen Karri-Wälder, die bizarren Felsformationen der Pinacles, die Canyons, Strände, Goldvorkommen, Weinberge – sie alle machen nur einen Bruchteil der Faszination aus, der die Menschen in Westaustralien längst erlegen sind. Wer einmal hier ist, will nie wieder fort, sagen die „Ozzies“, die Australier.“

Quellen: Vox, Arte und HR